Generalversammlung GVE 2018

Donnerstag, 22. März 2018, 19 Uhr

Geselligkeit und der persönliche Austausch der rund 160 GV-Teilnehmenden stehen ganz im Mittelpunkt des Anlasses. Bei einem ausgezeichneten Abendessen können sie die Gastfreundschaft im frühlingshaft dekorierten Saal der Schlemmerei des BZE geniessen. Das reichhaltige Apéro zum Auftakt offeriert die Luzerner Kantonalbank. 

Marco Paternoster führt gekonnt durch seine erste Generalversammlung als Präsident. Mit einem weinenden Auge muss er den Rücktritt der drei langjährigen Vorstandsmitglieder Pia Perollaz, Sigi Ettlin und Rolf Wermelinger bekannt geben. Mit sage und schreibe aufsummierten 40 Jahren Vor-standstätigkeit haben sie den Erfolg des Gewerbevereins massgeblich mitgeprägt. Einstimmig und mit grossem Applaus werden die drei «Urgesteine» zu Ehrenmitgliedern gewählt. Mit Ursina Baumann (36), Mitinhaberin der Josef Meyer AG in Emmen und Lukas Zihlmann (43), Geschäftsführer bei der AMAG in Emmen, können zwei engagierte Kräfte für den Vorstand gewonnen werden. Damit ist glücklicherweise für das lachende Auge an diesem Abend auch gesorgt.

Wirtschaft soll junge Menschen im Beruf unterstützen
Das Grusswort des Einwohnerrates Emmen überbringt der Einwohnerratsvizepräsident Thomas Bühler. «Sie als einheimische Arbeitgeber geben den Menschen, und insbesondere den Jugendlichen, eine Zukunft und eine Perspektive», meinte Bühler zu den Gewerblerinnen und Gewerblern. Dies sei die Basis für eine funktionierende Gesellschaft und damit eine Win-win-Situation. Bühler appelliert, junge Menschen in der Arbeitswelt zu unterstützen und auch für die Politik zu motivieren. In Emmen bieten rund 1‘400 Unternehmungen ungefähr 16‘000 Arbeitsplätze. 

Gemeindepräsident Rolf Born knüpft an diese Botschaft an. «Der erste Schritt für den Erfolg in einem Beruf ist, ihn interessant zu finden.» Mit diesen Worten unterstreicht er das Engagement des Gewerbevereines Emmen, welcher im 2017 den neu lancierten Berufskundeparcours unterstützt hat. Mit dem Parcour erhalten Lehrstellensuchende Einblicke in verschiedene Berufswelten. Rolf Born wünscht sich, dass dieser Weg weiter beschritten wird, um die Jugendlichen auf ihrem Weg sinnvoll zu begleiten. 

Roland Vonarburg, Präsident des Gewerbeverbands des Kantons Luzern, zeigt die Vernetzung von Wirtschaft und Gesellschaft auf. Er führt aus, dass die Schweiz durch die kleinen und mittleren Unternehmen geprägt wird. «Wenn es den KMU gut geht, dann geht es der Bevölkerung und der Wirtschaft gut», fasst er in seinem Grusswort zusammen. 

Zum Schluss macht Präsident Marco Paternoster auf verschiedene Anlässe des GVE aufmerksam, so zum Beispiel auf den Besuch des Pumpspeicherwerks Linth-Limmern im Glarnerland am 30. August 2018. Weitere Events  sind auf der Webseite des GVE aufgeführt: 
www.gewerbe-emmen.ch.

Jetzt Neumitglied
werden und zum
Wohl des Emmer
Gewerbes beitragen!

Zur Registration